Seminare über Wein und Spirituosen

Österreich versus Franken am 11.02.2022

Bei den einen spricht man vom "Österreichischen Weinwunder" bei den anderen von den "Wiedererstarkten Franken".
Klar ist jedenfalls, dass beide Weinregionen vor allem für hervorragende weiße Weine mit überdurchschnittlicher Qualität bekannt sind.

Warum also nicht einmal zwei Weinbauregionen gegeneinander antreten lassen? Hier in unserer Gegend kommen von dort die am häufigsten gekauften Weißweine. Vor allem ab dem Frühjahr und während der warmen Zeit des Jahres wird der frische und fruchtige Rebensaft besonders geschätzt und gerne getrunken.

Zu Österreich fällt einem sofort der Grüne Veltliner, der Sämling oder der gemischte Satz ein, zu Franken der Silvaner, der Müller-Thurgau aber auch der Riesling.

Inhalt

Dieses Kulinar beschäftigt sich mit den Unterschieden, den Gemeinsamkeiten und vor allem mit dem Geschmack der einschlägigen Rebsorten und Lagen in Österreich und Franken.
In einem "Wettstreit" werden sie einander gegenübergestellt und von den "Paten" Gudrun Hagen für Österreich und Ludger Bischoff für Franken den Teilnehmern ans Herz gelegt.
Weißweinfreude pur!

An diesem Abend kommen selbstverständlich auch die entsprechenden regionalen kalten Speisen zum Einsatz für Ihr leibliches Wohl, dazu Brot und Mineralwasser.

Zielgruppe

Weißweinfreunde, die Spaß an diesem interkulturellen Wettstreit haben, den wir mit Humor austragen werden.

Anzahl Teilnehmende

8 – 16 Personen (Bei weniger als 8 Anmeldungen findet das Seminar nicht statt. Die angemeldeten Teilnehmer*innen werden bei Ausfall rechtzeitig informiert.)

Preis

Kulinar: 49 EUR pro Teilnehmer

Veranstaltungsort

Siehe Seminar-Übersicht

Beginn

19:30 Uhr

Hinweis

Die aktuell geltenden Coronamaßnahmen werden berücksichigt. Allerdings sitzen alle Personen gemeinsam an einem Tisch. Wer dabei Bedenken hat, soll sich bitte nicht anmelden. Wir notieren von allen Beteiligten die Adressdaten, um gegebenenfalls eine Nachverfolgung zu ermöglichen.