Seminare über Wein und Spirituosen

Weinland Italien am 30.03.2019

Italien – ein komplettes Land voller Weinbau. So stellt es sich oft für uns Deutsche dar.

Von Südtirol im Norden bis ganz in den Süden nach Sizilien, Weinbau wohin man schaut. Noch zur Zeit unserer Eltern gab es nur wenig, was man hierzulande davon wusste. Außer Chianti und später natürlich Lambrusco und Asti-Spumante war nicht viel bekannt.

Zum Glück hat sich das in den letzten Jahren geändert. Mittlerweile haben Sangiovese und Nebbiolo, Barbera und Montepulciano einen guten Klang und lassen jeden Weinliebhaber aufhorchen. Für die weißen Trebbiano und Vermentino, Arneis und Glera gilt dies nicht minder. Dabei ist die Vielfalt der Trauben noch wesentlich größer.

Auch in Sachen Qualität nehmen es die italienischen Weinbehörden spätestens seit der Formulierung des Weingesetzes von 1963 sehr genau.

Inhalt

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Anbaugebieten, den Rebsorten und natürlich mit dem Geschmack der hier so häufig getrunkenen Weine aus der mittlerweile "Post-Bastflaschen-Chianti-Ära".

Natürlich verkosten wir Weine aus einem möglichst breiten und typischen Spektrum der italienischen Landschaft. Dabei gehen wir auch auf die in Italien üblichen und konsequent durchgesetzten Qualitätsstufen ein. Wir lernen dabei, dass es nicht immer nur auf Bezeichnung und Namen ankommt. Jede Information kann uns helfen, die richtige Auswahl zu treffen.

An diesem Abend werden Sie kulinarisch versorgt mit typisch italienischen Wurst- und Käsesorten, Schinken, Brot und Mineralwasser.

Zielgruppe

Weinfreunde, die Spaß an ihrem "Italiener" im Glas haben.

Teilnehmer

bis zu 14 Personen

Preis

59 EUR

Veranstaltungsort

Am Weichselgarten 30a, 91058 Erlangen, Tennenlohe

Beginn

19:30 Uhr